Verein

Verein

Wir treffen uns etwa drei Mal pro Jahr im Raum Zürich oder Glarus. Durch den Verkauf von selbstgemachten, tibetischen Spezialitäten und durch die Organisation von Benefizanlässen sammeln wir Fördergelder.

Wir kommen ohne Verwaltungs- und Werbekosten aus. Der Vorstand und sämtliche Mithelfer leisten unbezahlte Freiwilligenarbeit. Damit fliessen bei uns 100% der Gelder in unsere Unterstützungsprojekte. Diese sind überschaubar und absolut transparent.

Sind Sie interessiert, uns dabei zu unterstützen?

Neue Mitglieder sind stets willkommen. Nehmen Sie dazu einfach mit uns Kontakt auf: info@kharchhu.ch

Mitgliedschaft

CHF 40.00/Jahr - Einzelmitglied

CHF 20.00/Jahr - Ermässigt: Rentner, Studenten, Lehrlinge

CHF 60.00/Jahr - Ehepaare (od. eingetragene Partnerschaft)

CHF 30.00/Jahr - (Ehe)Paare ermässigt

Spenden

Der Verein Kharchhu Projekt wurde vom kantonalen Steueramt Zürich als steuerbefreiten Verein angenommen. Gerne stellen wir Ihnen eine Steuerbescheinigung aus, damit Ihr Mitgliedschaftsbeitrag oder Ihre Spende von Ihren Steuern abgezogen werden kann.

Der Verein Kharchhu Projekt dankt Ihnen für Ihr Vertrauen und freut sich über Ihre Unterstützung.

Verein Kharchhu Projekt, Dora-Staudinger-Strasse 2

8046 Zürich, Schweiz

PC: 85-468332-5, IBAN: CH55 0900 0000 8546 8332 5

SWIFT/BIC: POFICHBEXXX

Motivation

Der Verein Kharchhu Projekt wurde im März 2010 von einer Gruppe Exil-Tibeter in der Schweiz gegründet. Die meisten der Gründungsmitglieder stammen aus Lhodrak, einer an Bhutan angrenzenden Region im Süden Tibets und Standort des ursprünglichen Klosters Lhodrak Kharchhu.

Die Gründer haben sich das Ziel gesetzt, die alte Tradition der Unterstützung der Mönchsgemeinde fortzuführen und auch einen Beitrag zur Unterstützung des Klosters und seiner Aktivitäten in der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu leisten.

Im Rahmen der Mönchsausbildung erhalten Kinder und Jugendliche aus der überwiegend bäuerlich geprägten Umgebung, Zugang zum Studium der Schriftsprache, buddhistischen Kunst und Geisteswissenschaft. Das Kloster beherbergt heute etwa 500 Mönche.

Seit Anbeginn wird es mit Spenden von Gönnern aus Bhutan und Exil-Tibetern unterstützt. Das stetige Wachstum stellt das Kloster jedoch immer wieder vor neue finanzielle und organisatorische Herausforderungen.

Mit seiner Unterstützung der Mönchsgemeinschaft will der Verein Kharchhu Projekt damit auch indirekt einen Beitrag zur Pflege und Erhaltung des tibetischen Kulturerbes leisten.